Neu Isenburg Banner
20.05.2019 erstellt von: Franz Drews


ADFC-Gesetzentwurf: Das Gute-Straßen-für-alle-Gesetz

Gute Straßen für alle

Am Rande des Nationalen Radverkehrskongresses überreichte der ADFC Minister Scheuer auch sein „Gute-Straßen-für-alle-Gesetz“. Der Gesetzentwurf enthält Vorschläge für eine fahrradfreundliche Überarbeitung der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) und des höherrangigen Straßenverkehrsgesetzes (StVG)


Ziel ist eine gerechtere Gesetzgebung. Aktuell ist die Gesetzgebung autozentriert und verhindert Wachstum beim Rad- und Fußverkehr und anderen Formen der neuen Mobilität. Der ADFC will, dass der Vorrang des motorisierten Individualverkehrs in der Gesetzgebung ein Ende hat. Zentrales Anliegen ist es, Kommunen die Einrichtung durchgängiger, komfortabler Radverkehrsnetze und ein fahrradfreundliches Verkehrsklima zu ermöglichen. Der ADFC setzt sich in seinem Gesetzentwurf für gesetzliche Regelungen ein, die die Mobilitätsinteressen und die Verkehrssicherheit aller, insbesondere aber die von ungeschützten Verkehrsteilnehmer*innen berücksichtigen.

Über den Link kann das Gesetz als pdf File herunter geladen werden.



138-mal angesehen




© ADFC

Banner Mitglied werden
Werbefläche vermietet an lautlos